small castle

Hotel- und Resort-Consulting

Sanierung

Marketing

Team

PR-Beratung und -Services

Aktuelles Zurück

GLC GLÜCKSBURG CONSULTING AG

Die Mittelstands- und Kommunalexperten

GLC gewinnt Ausschreibung mit dem Projekt „Entwicklung und Stärkung der Wirtschaftsregion Westbrandenburg“

Projektlaufzeit ist vom 7. Dezember 2012 bis zum 31. August 2015.

Die drei Städte Brandenburg an der Havel, Rathenow und Premnitz sowie der Landkreis Havelland verstehen sich als ein gemeinsamer Wirtschaftsraum mit vielfältigen Verflechtungsbeziehungen. Auf dieser Basis wollen diese Gebietskörperschaften zukünftig noch enger und intensiver als Wirtschaftsregion Westbrandenburg zusammenarbeiten. Denn derzeit verstehen sich, so auch das Ergebnis des gemeinsamen Wirtschaftlichen Entwicklungskonzeptes (WEK), weder die Betriebe noch die Bürger der Teilgebiete als Region, noch wird das Bild eines starken, einheitlich agierenden Standortes national oder international nach Außen transportiert.

Im Rahmen des WEK und parallel erarbeiteter regionaler Entwicklungs-strategien wurde festgestellt, dass in der Bildung und Vermarktung einer einheitlichen Wirtschaftsregion für alle Beteiligten große Chancen liegen können. Die Projektträgerschaft für dieses Vorhaben in den Jahren 2012 – 2015 wurde europaweit ausgeschrieben. Der Zuschlag wurde am 06.12.2012 der GLC Glücksburg Consulting AG zugesprochen.

Ziel des Projektes soll es sein, durch die Ingangsetzung verschiedener Teilprojekte:

  • die Wirtschaftsregion Westbrandenburg einheitlich zu vermarkten und zu profilieren,
  • ein effizientes Regionalmarketing zu entwickeln und mit verschiedenen zielführenden Maßnahmen umzusetzen,
  • Maßnahmen zur verbesserten Bereitstellung und Sicherung von Fachkräften zu planen und durchzuführen,
  • die Attraktivität der Region für Fachkräfte zu erhöhen, auch durch intensive Einbindung und Vernetzung der regionalen Berufsbildungsträger und der ansässigen Fachhochschule,
  • ein System für ein einheitliches Gewerbe- und Industrieflächenmanagement als wichtige Voraussetzung für die Erweiterung bestehender und die Ansiedlung neuer Betriebe aufzubauen.
  • Die GLC AG wurde u.a. aufgrund ihrer hohen Kompetenz im Bereich der Kommunal- und Regionalberatung sowie in der Entwicklung und Umsetzungsbegleitung von ÖPP-Modellen ausgewählt.

Für dieses Projekt werden neben der Fachkompetenz eines Organisationsexperten vor allem auch praktische Erfahrungen im Bereich der Regionalvermarktung und der Wirtschaftsförderung, aber auch hohe publizistische und Kampagnenkompetenz benötigt.

Dass die GLC AG über die geforderten Kompetenzen verfügt, beweist sie u.a. als privater Geschäftsbesorger für den Bereich Tourismus in der Lutherstadt Wittenberg sowie in insgesamt acht weiteren Destinationen in Schleswig-Holstein und Niedersachsen sowie auch als Regionalmanager für eine Aktivregion in Schleswig-Holstein und als privater Geschäftsbesorger der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Landkreis Lüchow-Dannenberg. „Wir freuen uns auf diese Aufgabe vor allem auch, weil wir das große Potenzial der Region sehen und hoffen, es mit unseren Ideen und Maßnahmen einlösen zu können“, erörtert GLC-Vorstandsvorsitzender Prof. Martin Weigel.