small castle

Hotel- und Resort-Consulting

Sanierung

Marketing

Team

PR-Beratung und -Services

Aktuelles Zurück

GLC GLÜCKSBURG CONSULTING AG

Die Mittelstands- und Kommunalexperten

Machbarkeitsstudie „Aufbau eines Kompetenz- und Bildungszentrums für den Sektor Erneuerbare Energien im Lebens- und Wirtschaftsraum Rendsburg“

Im Lebens- und Wirtschaftsraum Rendsburg befindet sich eine Vielzahl von Aus- und Weiterbildungseinrichtungen mit einer Spezialisierung auf die Bereiche Agrar und Erneuerbare Energien. Die Glücksburg Consulting AG (GLC) wurde nun mit der Erstellung einer Studie beauftragt, um die Idee eines Kompetenz- und Bildungszentrums mit dem Schwerpunkt Erneuerbare Energien auf seine Machbarkeit zu prüfen. 

Schleswig-Holstein ist Vorreiter in der Entwicklung der erneuerbaren Energien. Neben den klassischen Herstellerbetrieben gibt es eine Vielzahl von Unternehmen, die mit der Branche verbunden sind. Das Spektrum erstreckt sich von Ingenieurbüros über Spezialdienstleister bis hin zu Finanzdienstleistern und Weiterbildungsanbietern.

Der Standort „Grüner Kamp“ in Rendsburg/Osterrönfeld südlich des NOKs hat sich mit den fünf Bildungsanbietern Bauernverband, Landwirtschaftskammer, DEULA, Fachhochschule Kiel und Landwirtschaftsschule in Schleswig-Holstein zu einem Schwerpunkt für Bildungsangebote mit dem Thema „Erneuerbare Energien“ entwickelt. Grundidee des Kompetenzzentrums ist es, das vorhandene breite Angebot zum Thema „Erneuerbare Energien“ durch eine sinnvolle Vernetzung, Ergänzung und Profilierung noch stärker für die weitere wirtschaftliche Entwicklung des Lebens- und Wirtschaftsraumes Rendsburg nutzbar zu machen.

GLC untersucht im Rahmen der Machbarkeitsstudie zunächst, welche Voraussetzungen in konzeptioneller, organisatorischer, inhaltlicher und finanzieller Sicht erfüllt werden müssen, um ein „Kompetenz- und Bildungszentrum Erneuerbare Energien“ erfolgreich aufzubauen.

Hierfür wird in einer detaillierten Markt- und Potentialanalyse untersucht, welche Bildungsanbieter und Unternehmen in der Region vorhanden sind sowie wie und in welcher Intensität diese bereits heute schon kooperieren. In einem nächsten Schritt wird dann eine inhaltliche Konzeption und Positionierung des Kompetenz- und Bildungszentrums abgeleitet. Die definierte Konzeption wird anschließend durch GLC im Hinblick auf ihre wirtschaftlichen Folgen und die Machbarkeit des Bildungs- und Kompetenzzentrums für Erneuerbare Energien bewertet.