small castle

Hotel- und Resort-Consulting

Sanierung

Marketing

Team

PR-Beratung und -Services

Aktuelles Zurück

GLC GLÜCKSBURG CONSULTING AG

Die Mittelstands- und Kommunalexperten

Neuvergabe des Tourismusmarketing Oberharz ab 2018 an GLC

Die touristische Geschäftsbesorgung für die Destination Oberharz, d.h. für die Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld mit Altenau, Schulenberg, Wildemann, Buntenbock, Torfhaus und Clausthal-Zellerfeld, wird ab 01.01.2018 für weitere fünf Jahre durch die GLC Glücksburg Consulting AG verantwortet. Der Beauftragung ging eine EU-weite Ausschreibung voraus. GLC ist damit seit 2009 touristischer Geschäftsbesorger im Oberharz und kann auf die bereits in der Vergangenheit erzielten Erfolge weiter aufbauen. Ebenfalls beschäftigt GLC die seit Übernahme der Geschäftsbesorgung von der Kurbetriebsgesellschaft „DIE OBERHARZER“ übernommenen Mitarbeiter weiter. Das Kurbeitragsmanagement wird ab 01.01.2018 jedoch wieder von der Kurbetriebsgesellschaft „DIE OBERHARZER“ selbst übernommen. Das von GLC seinerzeit eingeführte Online-Kurbeitragsmanagement-System wird weiterverwendet.

„Wir freuen uns, dass wir mit dieser Neubeauftragung nun endlich Klarheit für unsere Mitarbeiter, aber auch für die weitere touristische Arbeit im Oberharz haben“, erklärt Edith Brasche, Vorstand der GLC AG für Tourismus und Marketing. „Bedauerlich ist, dass die Entscheidung erst jetzt getroffen werden konnte, denn dadurch konnte die Kündigung von Verträgen nicht vermieden werden, die nun wieder reaktiviert werden müssen. Und auch die Mitarbeiter haben durch diese erneute Belastung hoher Unsicherheit in ihrem Job stark gelitten. Mit der Auftragssicherheit für weitere 5 Jahre sehen wir der zukünftigen Bearbeitung jedoch sehr engagiert und positiv entgegen. Und wir freuen uns auch auf die weiterhin gute Zusammenarbeit mit der neuen Geschäftsführerin der KBG, Frau Beimel“, bestätigt Edith Brasche.

Da bis zur Vergabe die Fortführung des Tourismusmarketings unklar war, mussten eine Vielzahl von Lieferanten-, Kooperations- und Mitarbeiterverträgen mit längeren Kündigungsfristen vorsorglich gekündigt werden, was einen hohen Aufwand erzeugt und die Störung etablierter Abläufe bedeutete. Inzwischen hat GLC jedoch alle Grundlagen für eine reibungslose Fortführung des Tourismusbetriebes gesichert.

„Für die KBG bedeutet die weitere Zusammenarbeit mit GLC nicht nur eine stabile Fortführung, sondern auch ein starkes Fundament, auf das wir gemeinsam zukunftsgerichtet aufbauen können“, erklärt Bettina Beimel, Geschäftsführerin der KBG.

„Neben dem Betrieb der Tourist-Informationen Clausthal-Zellerfeld und Altenau wird GLC auch die TIs in Wildemann, Buntenbock und Torfhaus weiterführen. In Wildemann hält GLC werktags jeweils 3 Stunden auch die Postagentur vor. Die Tourist-Informationen Buntenbock und Torfhaus bringt der Geschäftsbesorger auf eigene Kosten und nach eigenem Konzept zusätzlich ein, in Schulenberg wird nun ein personell nicht besetzter Infopoint für Gäste vor Ort eingerichtet“, so Bettina Beimel.

Die GLC AG blickt insgesamt recht stolz auf die seit Übernahme der touristischen Geschäftsbesorgung im Januar 2009 geleistete Arbeit zurück:

• Nach einem 15-jährigen Rückgang der Übernachtungszahlen konnte ein stetiger Aufholprozess eingeleitet werden, der speziell in den letzten Jahren in einem echten touristischen Aufschwung des Oberharzes mündete
• viele Vermieter schlossen sich der von GLC initiierten Qualitätsoffensive an und die Klassifizierungen erreichten Rekordniveaus,
• einer Vielzahl von Gastgebern konnte in Hinblick auf Nachfolge-, Finanzierungs- und Qualitätsprobleme geholfen werden, neue Investoren wurden erfolgreich für den Oberharz gewonnen
• das neue Corporate Design „Oberharz“ und die neuen, von GLC entwickelten Medien wurden sehr gut aufgenommen, der Außenauftritt der touristischen Destination Oberharz wurde laufend angepasst und entspricht modernen Anforderungen
• die Internetseite www.oberharz.de erreicht inzwischen Rekordzugriffszahlen, die immer noch wachsen, die Zahl der Vertriebskanäle im Online-Buchungssystem konnte umfangreich erweitert werden, während der Provisionssatz von 13 % zzgl. USt. stabil gehalten werden konnte
• neue, dem Zielimage des Oberharzes entsprechende Veranstaltungen wurden entwickelt, besonders hervorzuheben sind das Investoren-Forum Harz, die Neuauflage des Schlittenhunde-Rennens oder die Harzer Gourmettage,
• GLC investiert selbst in die Destination und hat als Mitgesellschafter der Torfhaus Harzresort GmbH zu den Impulsen im Tourismus des Oberharzes entscheidend beigetragen
• die IT-Ausstattung der Touristinformationen wurde von GLC erneuert
• durch die Geschäftsbesorgung der GLC erhält die KBG Planungs- und Rechtssicherheit auch in Bezug auf das neue EU-Beihilferecht; sie kann somit

hohe Einsparungen gegenüber einem selbst vorgenommenen Tourismusbetrieb generieren, da GLC nicht nur mit dem Team der Tourist-Informationen für die Destination tätig ist, sondern auch durch das zentrale Kompetenzteam für die Bereich Controlling, Buchhaltung, Personalmanagement, Marketing/Online-Marketing sowie IT/TK.

Für 2018 hat GLC bereits intensiv mit den Planungen von Veranstaltungen, Messen sowie auch Marketingmaßnahmen begonnen. Auch im Rahmen der neuen Geschäftsbesorgung wird der Dienstleister seine Maßnahmen eng mit den Gremien der Kurbetriebsgesellschaft als direktem Auftraggeber abstimmen.

Desweiteren wird GLC im Rahmen der für den 19.12. 16 Uhr im Alteneum geplanten Vermieterversammlung alle Akteure und Unterkunftsanbieter im Oberharz über die aktuellen Angebote und Neuerungen informieren. Interessenten können sich dazu noch kurzfristig bei der Tourist-Information Altenau unter Tel 05328-8020 oder bei Angelika Rebentisch per Mail arebentisch@oberharz.de anmelden.

Oberharz, 15. Dezember 2017

Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Durch die Nutzung der Site stimmen Sie dem zu. Infos zum Datenschutz

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close